Fressen sich Schlangen selbst?

Immer wieder titeln Magazine mit reißerischen Schlagzeilen wie „Schlange frisst sich selbst!“  – und bereiten unkundigen Schlangenbesitzern so Bauchschmerzen. Tatsächlich kann es vorkommen, dass Schlangen den eigenen Schwanz anknabbern und dadurch entsprechende Fotos oder sogar Videos ins Internet gelangen, doch eine Schlange könnte sich niemals vollständig selbst fressen. Wie auch?

Woher kommt die Annahme, dass sich Schlangen selbst fressen?

Abgesehen von Praktikanten bei Boulevardblättern, die mit derartigen Schlagzeilen einfach nur Click Bait erzeugen wollen, gibt es das Symbol der sich selbst fressenden Schlange schon seit der Antike. Die alten Griechen nannten dieses Symbol „Ouroboros“  (Oura = Schlange, Boros = fressend). Es zeigt eine kreisrunde Schlange, die sich selbst in den Schwanz beißt und so einen geschlossenen Kreis bildet. Auch die alten Ägypter kannten dieses Symbol, das bei einen die kosmische Einheit ausdrückte, während die mittelalterliche Alchemie mit dem Ouroboros einen geschlossenen Prozessablauf verdeutlichte.  Andere alte Kulturen kennen ähnliche Symbole, darunter die Midgardschlange der alten Germanen und die Kundalini-Schlange der Inder.

Während die Lektüre der unterschiedlichen Ouroboros-Deutungen im Laufe der Jahrhunderte und über verschiedene Kulturen hinweg spannend  und sehr empfehlenswert ist, hat sie  jedoch nichts mit der normalen Schlangenhaltung der Neuzeit zu tun.

Schlangen benötigen die richtige Temperatur

Wenn ein Schlangenhalter beobachtet, dass sich seine Schlange in den eigenen Schwanz beißt, ist vermutlich ihr Temperaturhaushalt gestört. Schlangen sind als Kaltblütler auf externe Wärme angewiesen und können ihre Körpertemperatur nicht selbst regeln. Sind die Lampen im Terrarium falsch eingestellt, wird es der Schlange zu warm und ihr Stoffwechsel gerät durcheinander. Dies führt dann dazu, dass die Schlange einen furchtbaren Hunger entwickelt, aber im Terrarium normalerweise kein Fressen vorfindet – also beißt sie in das einzige, das sie findet: Ihren eigenen Schwanz.

Oft reicht es dann schon, die Schlange zunächst mit Wasser abzukühlen und vor allem die Lampen im Terrarium zu adjustieren, so dass die Temperatur insgesamt sinkt. Kann sich die Schlange jedoch nicht mehr mit ihren Fängen aus dem eigenen Schwanz befreien, muss sie unbedingt zum Tierarzt gebracht werden, der sie von ihrem eigenen Hinterteil trennt.

Können sich Schlangen selbst vergiften?

Eine Frage, die sich manche Schlangenhalter in diesem Zusammenhang stellen, ist die Frage ob sich Schlangen mit einem Biss selbst vergiften können. Zum Glück kann hier Entwarnung gegeben werden: Die meisten Giftschlangen sind immun gegen ihr eigenes Gift. Das hat Mutter Natur so geregelt, damit die Schlange ihre Beute fressen kann, die sie zuvor mit diesem Gift erlegt hat. Allerdings gilt das nur für die jeweilige Schlange: Schon der Biss eines Artgenossen (der theoretisch genau das gleiche Gift produziert) kann für Schlangen tödlich sein.

Terrarien:



Preis prüfen*
Preis prüfen* Preis prüfen*

Hinterlasse einen Kommentar